Unter Psychotherapie wird die Behandlung psychischer Störungen verstanden mit dem Ziel, mittels bestimmter Behandlungsverfahren und Methoden den Leidensdruck des Klienten zu mindern bzw. die Gesundheit wiederherzustellen.

Bei meiner Behandlung arbeite ich multimodal, d.h. je nach Indikation kombiniere ich hierzu verschiedene verhaltenstherapeutische Verfahren.

 

Behandlungsmöglichkeiten  bei:

  • allgemeinen psychischen Problemen und in Lebenskrisen
  • Störung der Konflikt- oder Erlebnisverarbeitung
  • akuten Problematiken oder als Folge von Belastungssituationen
  • Trennungsproblematiken
  • Lebens- oder beruflichen Unstimmigkeiten
  • Trauer und Verlustereignissen
  • Angstsituationen ( in bestimmten Situationen oder objektbezogen )
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Burnoutprävention

 

Beratungs- bzw. Therapieverfahren:

  • Psychotherapie
  • Psychologische Beratung
  • Therapeutisches Bogenschießen
  • Hypnosetherapie
  • Autogenes Training nach Prof. Schulz
  • Traumatherapie mit EMDR nach Dr. Francine Shapiro
  • Multimodale Verhaltenstherapie
  • Gesprächspsychotherapie
  • Coaching
  • Kompetenztraining
  • Achtsamkeits- und Bewusstseinstraining

Fragen zu den einzelnen Methoden und Abläufen beantworte ich Ihnen natürlich gerne vorab.

 

_______________________________________________________

 

Das therapeutische Bogenschießen arbeitet als Form der Erfahrungstherapie mit konkreten, vor allem körperlichen Erfahrungen und konfrontiert den Klienten unmittelbar mit sinnlich erlebter Realität.

Beim therapeutischen Bogenschießen werden das sportliche und meditative Element in eine Vorgehensweise integriert, die das Erleben des Klienten sowie die Klärung und Bearbeitung psychischer Vorgänge in den Vordergrund stellt.

Der Vorgang des Bogenschießens, d.h. wie und wo der Pfeil die Zielscheibe trifft, ist praktisch vollkommen irrelevant und hat somit keine Bedeutung für das Leben des Klienten. Alles Wesentliche geschieht auf der Ebene der Metaphorik.

 

Autogenes Training

Das Autogene Training ist eine von Prof. Johannes Schulz in den 30. Jahren entwickelte Methode, die zunächst als „Autogene Organentspannung“ propagiert wurde.

Später dann publizierte Schulz es als „Autogenes Training“

Wobei:  Auto = selbst… und genero = etwas erzeugen... bedeutet.

Über die bildhafte Vorstellung von verschiedenen Dingen, die automatisch im entspannten Körper vor sich gehen, wird per Autosuggestion ein tatsächlicher Entspannungszustand herbeigeführt.

 

EMDR = Eye Movement Desensitization and Reprocessing

EMDR wurde von der Psychologin Dr. Francine Shapiro in den USA für traumatisierte Menschen entwickelt.

Dr. Shapiro hatte die Idee zur Erprobung und Untersuchung dieser Methode zufällig beim Spazierengehen. Sie bewegte die Augen hin und her und erlebte eine deutliche Entlastung von Ängsten und depressiven Gedanken im Zusammenhang mit ihrer eigenen Krebs Diagnose.

 

 

Coaching

Auf Grund meiner langjährigen erlebnispädagogischen Tätigkeit in der Kinder- und Erwachsenenbildung kann ich Ihnen lösungs- und ergebnisorientierte  Möglichkeiten anbieten.

Hier erarbeiten wir anhand Ihrer Ressourcen Handlungsalternativen und Problemlösungen.