MPU – Die medizinisch-psychologische Untersuchung

 

Der Führerschein ist weg – was nun?

 

Ein Entzug der Fahrerlaubnis stellt für viele Betroffene große Probleme dar. Sie wollen diese so schnell wie möglich zurückerhalten. Der Wiedererteilungsantrag ist bei der zuständigen Führerscheinstelle zu beantragen. Dort prüfen die Mitarbeiter einer zertifizierten Begutachtungsstelle, ob die Voraussetzungen für die Erteilung der Fahrerlaubnis gegeben sind.

 

In manchen Fällen ordnen die Behörden eine MPU an, um die individuelle Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr zu klären.

 

Die Fahrerlaubnisbehörde ordnet eine MPU an, wenn ein Risiko besteht, dass eine bestimmte Auffälligkeit erneut beim Betroffenen auftritt.

 

Die häufigsten Anlässe, die zur Anordnung einer MPU führen sind:

  • Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss mit mehr als 1,6‰
  • Wiederholte Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss
  • Verkehrsteilnahme unter Drogeneinfluss
  • Besitz oder Konsum illegaler Drogen
  • Erreichen oder Überschreiten von 8 Punkten im Fahreignungsregister
  • Erhebliche Straftat im Straßenverkehr oder mit Aggressionspotential

Wie können Sie sich auf die MPU vorbereiten?

 

Der Besuch eines kostenlosen Infoabends:

Da die Durchfallquoten ohne Vorbereitung sehr hoch sind, empfehlen die zuständigen behördlichen Stellen ein Vorbereitungsseminar.

Für die Vorbereitung auf die Überprüfung biete ich Ihnen einen privaten und kostenlosen Informationstermin an. Hier stehe ich Ihnen für allgemeine Fragen zur Verfügung, kläre mit Ihnen die genaue Vorgehensweise und Ihre individuelle Situation, um Ihre Chance auf ein positives MPU-Gutachten zu erhöhen, denn jeder Fall stellt sich anders dar.

In meiner MPU-Beratung eröffnet sich die Möglichkeit die Hintergründe der Betroffen, die eine MPU benötigen, mit zu behandeln.

Einige der Klienten haben Schwierigkeiten sich an Regeln zu halten oder leiden unter Stimmungsschwankungen. Manche haben oder hatten zusätzlich verschiedene Suchtprobleme. In vielen Fällen ist die Vergangenheit nicht richtig verarbeitet worden, weil keine entsprechende Hilfe in Anspruch genommen wurde. Hier habe ich als Heilpraktiker für Psychotherapie die nötigen Therapiemöglichkeiten und begleite Sie zur MPU. 

 

In den Vorbereitungsseminaren biete ich ausschließlich individuelle Einzelgespräche an.

 

Kontaktieren Sie mich zur Terminabsprache

 

Tel. 02373 174 235